Eine Domain im Webbereich ist der Name einer Webseite auch Domainname genannt. «www.siteit.ch» z.B. ist die Domain dieser Webseite.

In diesem Beitrag erkläre ich kurz was einer Domain ist und wie Sie aufgebaut sind. Zudem finden Sie Tipps, wie Sie die Domain für Ihre Webseite richtig wählen.

Was ist eine Domain?

Eine Domain ist eine für den Mensch einfacher merkbare Adresse eines bestimmten Host, auf welchem eine Webseite oder andere Dienste wie ein E-Mail-Server läuft.

Die Domain dient also als Identifizierung und Erreichbarkeit Ihrer Webseite und anderen wichtigen Diensten.

Wie ist eine Domain aufgebaut?

Domain Level Erklärung
  • Am Ende jeder Domain steht die Domainendung (Top-Level-Domain)
    Diese werden von verschiedenen Registry-Unternehmen herausgegeben und haben meist eine bestimmte Bedeutung.
  • Vor der Domainendung folgt der registrierbare Teil einer Domain (Second-Level-Domain), dieser ist pro Domainendung eindeutig, kann also nur von einer Person oder einem Unternehmen registriert werden.
  • Die Subdomains werden verwendet um die unterschiedlichen Host wie Web-, Mail-Server usw. zu unterscheiden.
    Sie können mehr oder weniger frei definiert werden. Meistens wird für die Webseite www als Third-Level-Domain gewählt.

7 Tipps zur Wahl Ihrer Domain

Meistens wird die Domain nach dem Unternehmensnamen ausgewählt. Trotzdem gibt es einiges zu beachten, denn die Domain ist eine wichtiges Marketinginstrument. Folgend 7 Tipps zur Wahl Ihrer Domain.

Domain wählen

1. Kurz und leicht zu merken

Die Domain sollte kurz und einfach zu merken sein.

So kann sichergestellt werden, dass potenzielle Kunden sich an die Adresse der Webseite erinnern. Wenn Sie diese in anderen Medien wie Radio, Fernsehen oder auch Zeitungen oder Ihren Briefschaften, Autobeschriftungen etc. gesehen haben. So kann ein Medienbruch überbrückt werden.

Auch wenn heute viele Internetnutzer über Suchmaschinen in Webseiten einsteigen. Gibt es immer noch Personen, welche Ihre Webseite direkt über die Eingabe der Domain aufrufen.

2. Verwechslungsgefahr vermeiden

Verwechslungen sollten vermieden werden. Die Schreibweise sollte eindeutig klar sein.

Falls Verwechslungen auf Grunde der Domain vorkommen können, sollten diese Varianten auch registriert und als Alias-Domain weitergeleitet werden.
Beispiel: site-it.ch -> siteit.ch

3. Domainendung

Es gibt heutzutage viel mehr Endungen als Früher; Bei der Domainendung sollte vor allem die Bedeutung der entsprechenden Endung beachtet werden.

Länderspezifische Domainendungen

Es gibt Länderspezifische Domainendungen wie bspw. «.ch» für die Schweiz, «.li» für Liechtenstein, «.de» für Deutschland usw.

Falls Sie ein regionales oder nationales Geschäft betreiben, lohnt es sich die entsprechende Länderendung für die Domain zu verwenden.

Traditionelle generische Domainendungen

Es gibt aber auch generische Domainendungen wie die traditionellen «.com» für Commercial, «.biz» für Business oder «.org» für Organisation.

Falls Sie international tätig sind empfehle ich die «.com» Domain zu reservieren.

Neue generische Domainendungen

Seit einiger Zeit gibt es auch viele neuere generische Domainendungen wie «.shop» für Shop / Onlinshop, «.hotel» / «.hotels» für Hotels und vielem mehr.

Hier empfiehlt es sich die Beschreibung der in fragekommenden Endung durchzulesen.

Städte-Domainendungen

Es gibt auch immer mehr Domainendungen mit Städtenamen. Dies kann für ein Unternehmen oder eine Community in einer bestimmten Stadt passend sein.

Fazit Domain-Endungen

  • Reservieren Sie die Domain mit den Endungen, welche für Sie in Frage kommen.
  • Schätzen Sie das Risiko ab ob, ggf. ein Mitbewerber interessiert ist Ihre Domain mit einer von Ihnen nicht reservieren Endung zu registrieren.
  • Wählen Sie die Domainendungen passend zu Ihren Zielmärkten aus.

4. Domain für Suchmaschinen

Jede Seite sollte nur über einer URL also auch nur einer Domain erreichbar sein.
Falls mehrere Adressen für eine Webseite existieren, sollten diese weitergeleitet oder als canonical gekennzeichnet werden.

Begriffe integrieren

Begriffe bei der Registrierung einer Domain zu intergieren war lange eine gängige SEO-Strategie. Diese Wertung von sog. Exact-Match-Domains bei Google nahm aber in den Letzten Jahren deutlich ab.

Auch gibt man sich selbst ein bestimmtes Branding, wenn man einen Begriff integriert. Das kann bedeuten, dass die Domain bei einer Diversifizierung nicht mehr passend sein kann.

6. Umlaute in Domains

Für die .ch-Domains können Umlaute, u.a. «ä» «ö» «ü» «é», registriert werden. Domains mit Umlauten sollten lediglich als Alias-Domains verwendet werden.

Beispiel: www.brauerei-müller.ch -> www.meinbier.ch

Für Sie als Benutzer sieht die Domain so aus: www.brauerei-müller.ch
Für Programme welche dies verarbeiten sieht die Domain jedoch anders aus: www.xn--brauerei-mller-psb.ch

Sinnvolle Umlaut-Domain registrieren, jedoch als Weiterleitung einrichten.

5. Domain-Konfiguration

Falls Sie bereits eine Webseite mit einer Domain haben, macht es in vielen Fällen keinen Sinn die Domain bei einem Relaunch der Webseite zu wechseln. Auch sollte meisten von einem Wechsel von www zu non-www oder umgekehrt abgesehen werden.

Falls Sie eine neue Webseite erstellen lassen, sollten Sie eine Domain als Hauptdomain verwenden und die anderen reservierten Domains darauf weiterleiten.

Bspw. siteit.de -> www.siteit.ch

mit oder ohne www

Bei einer neuen Webseite spielt dies eigentlich keine Rolle. Wichtig ist, dass die Webseite nicht mit beiden Domainvarianten erreichbar ist. Sondern Weiterleitungen verwendet werden.

also Bspw. www.siteit.ch ist die verwendete Domain.
siteit.ch -> www.siteit.ch

oder umgekehrt.

  • Nur eine Domainvariante als Hauptdomain verwenden, die andere Domainvariante weiterleiten.
  • Bei ReLaunch möglichst die bereits bestehende Domainvariante weiter führen.

7. Domain-Konzept für grössere Webseiten

Baut man eine grössere Webseite oder E-Commerce Plattform (um), welche auf verschiedene Märkte und Sprachen des Zielpublikums abzielt macht es Sinn vorab ein detailliertes Domain-Konzept zu erstellen.

Gerne helfe ich dabei.

Wo kann man eine Domain registrieren?

Domains können bei einem Registrar registriert werden. Fasst jeder grössere Hoster ist zu gleich ein Registrar.

Ich oder Ihr Webmaster hilft Ihnen gerne dabei.

Rechtliches zur Domain-Registrierung

Rechtliche Punkte bei der Domain-Registrierung sind von Land zu Land aber auch von Endung zu Endung unterschiedlich.

Thomas Schneider geht in seinem Blog domainendung.ch unter anderem auf die Schweizer Rechtsgrundlage ein.

Unterstützung bei der Domainwahl

Gerne stehe ich mit Rat und Tat zur Seite damit wir die richtige Domain für Ihre Webseite finden.

Ihnen hat dieser Beitrag weiter geholfen? Sie haben Ergänzungen? Ich freue mich stets über einen Kommentar.