Warum sollten Sie einen Blog schreiben? Was ist eigentlich ein Blog? In diesem Artikel erkläre ich, was ein Blog ist und warum Sie als Unternehmen einen Blog schreiben sollten.

Blog schreiben

Was ist ein Blog?

Ein Blog ist ein im Internet veröffentlichtes Tagebuch oder Lernjournal, meist zu einem bestimmten Thema. Das Wort Blog ist die Abkürzung von Weblog. In einem Blog schreibt ein Blogger, so wird ein Verfasser eines Blogs genannt, über seine Erfahrungen und gibt in seinen Blog-Artikel Tipps zu seinem Thema. Ein Blog kann als Hauptbestandteil einer Webseite betrieben werden oder als ergänzenden Bestandteil neben Produkt-, Dienstleistuns- und Unternehmensseiten. Viele Unternehmen haben bereits einen Blog auf ihrer Webseite, jedoch nennen Sie diesen Bereich News, Aktuell oder Neuigkeiten.

Warum sollten Sie als Unternehmen einem Blog schreiben?

Es gibt verschiedene Gründe warum Sie einen Blog schreiben sollten.

Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Sie haben mit einem Blog-Artikel die Möglichkeit auf einer einzelnen Seite genau eine Frage zu behandeln, welche Ihre Zielgruppe beschäftigt oder interessiert. Ist der Blog-Artikel richtig verfasst, können Sie darauf wertvollen Traffic ihrer Zielgruppe erhalten.

» Kurs: Webseitentexte für SEO

Statische Webseiten sind langweilig

In erster Linie, ist es sicher wichtig eine Webseite zu haben. Wenn jedoch ein Besucher Ihre Webseite gesehen hat, warum sollte er wieder kommen, wenn darauf nichts neues veröffentlicht wird?

Wenn Sie jedoch regelmässig einen Blog-Artikel schreiben, haben Besucher die möglich immer wieder neue Inhalte zu lesen und anzusehen.

Social Media

Sie können Ihre Blog-Artikel z.B. in Facebook auch als Inhalte nutzen. So haben Sie einerseits neuen Inhalt für Ihre Facebook-Seite anderer seits können Sie Fans Ihrer Facebook-Seite auf Ihre Webseite leiten. Das funktioniert abgesehen von Facebook auch mit LinkedIn oder Xing.

Know-How zeigen

Sie können mit einem Blog das Know-How auf Ihrem Fachgebiet unter Beweis stellen. Ihre Kunden und potenziellen Kunden können sehen, dass Sie sich mit Ihrem Fachgebiet auskennen.

Geld verdienen

Ja, man kann mit einem Blog auch Geld verdienen, in dem Werbung darauf platziert wird. Jedoch eignet sich dies meist nicht für Unternehmens-Blogs, da dies eine ganz andere sparte von Blogs sind. Dieses Thema werde ich gegebenen zu einem späteren Zeitpunkt in einem anderen Blog-Artikel behandeln.

Wie bekommen Sie mehr Besucher auf Ihre Blog-Artikel?

Mehr Blog-Leser

Einerseits Suchmaschinenoptimierung, je nach Wettbewerb auf Ihrem Themen-Gebiet und Ihren SEO-Kenntnissen, kann es schwierig sein, Ihren Artikel in den Suchmaschinen gut zu platzieren. Sie haben im Internet zum Glück mehrere Kanäle auf Ihre Webseite.

Newsletter

Sie haben Newsletter Abonnenten, fügen Sie die letzten Blog-Artikel in Ihrem unten in Ihrem Newsletter ein oder versenden Sie regelmässig einen Newsletter mit Ihren neusten Blog-Artikel.

RSS-Feed

Ein RSS-Feed ist eine Datei in welche je nach Konfiguration der Titel, Link, Kurzbeschreibung zu Ihren Blog-Artikel enthalten sind. Sie können den RSS Feed z.B. in Ihrem Xing-Profil oder auf ihrer Xing-Business-Seite hinterlegen. So sind in Ihrem Profil immer die neusten Blog-Artikel ersichtlich.

Social Media

Wie bereits weiter oben erwähnt, können Sie Ihre Blog-Artikel als Inhalte, z.B. auf Facebook nutzen. So können Sie Ihre Facebook-Fans auf Ihre Blog-Artikel leiten.

E-Mail Signatur

Machen Sie in Ihrer E-Mail Signatur auf Ihren Blog aufmerksam. Verlinken Sie die Hauptseite Ihres Blogs oder fügen Sie jeweils einen Link zu Ihrem neusten Blog-Artikel ein. Mit jedem E-Mail das Sie versenden, erhöhen Sie die Möglichkeit, das ein Kunde oder ein potenzieller Kunde Ihre Blog-Artikel lesen.

Offline-Werbung

Auch mit Offline-Werbung können Sie auf Ihren Blog aufmerksam machen.

Einige Beispiele:

  • Fahrzeug- / Schaufensterbeschriftung
  • Auf Rechnungen
  • Visitenkarte
  • Plakat- oder Blachenwerbung

Warum sollten Sie nicht auf einem Blog schreiben?

Es gibt auch Gründe die gegen einen Blog sprechen.

Blog-Artikel schreiben benötigt zu viel Zeit

Ja, Blog-Artikel schreiben ist Zeitintensiv, ich investiere im Normalfall 6-12 Stunden pro Blog-Artikel. Die Zeit ist einer der meist genannten Gründe meiner Kunden, warum sie keinen Blog betreiben. In meinem Fall überwiegen jedoch die Vorteile. Ich habe Regelmässig Anfragen welche auf meine Blog-Artikel zurück zuführen sind und meine Kunden schätzen es informiert zu sein und mit einigen Anleitungen einfache Aufgaben auch selber zu erledigen und sind somit auch weniger abhängig.

Gegen Argument:

Wie der griechische Dichter Hesiod bereits sagte: „Ohne fleiss kein Preis.“

  1. Längerfristig denken. Ein gut geschriebener Blog-Artikel zum richtigen Thema kann für längerfristigen Traffic Ihres Zielpublikums sorgen.
  2. Gute Blog-Artikel unterstreichen ihre Kompetenz und können Kaufentscheide beeinflussen

Nicht aktuelle Artikel

Dies hängt auch mit dem Punkt Zeit zusammen. Das Tagesgeschäft kommt zuerst, dass ist auch bei mir so. Vor allem in kleineren Unternehmen ist das Oft ein Problem. Es macht keinen Sinn einen Blog zu betreiben, wenn die letzten Artikel ein Jahr zurück liegen. Eine gewisse Regelmässigkeit sollte schon sein, ansonsten macht es keine Gattung.

Vorbeugen

  1. Bestimmen Sie eine Zuständige Person
  2. Definieren Sie einen Rythmus wann Ihre Blog-Artikel veröffentlicht werden sollen.
  3. Wenn Sie einmal eine weniger stressige Zeit haben, können Sie einige Beiträge vorbereiten, welche Sie später veröffentliche können

Keine Themen (Branchenbedingt)

Oft höre ich auch Aussagen wie: „In unserer Branche gibt es keine Themen, welche in einem Blog behandelt werden können.“ Diese Aussage kann ich nicht Gelten lassen. Wenn es keine Themen Gäbe, dann Gäbe es auch keinen Markt. Denn Sie bieten ja Produkte und Dienstleistungen an, welche bestimmte Problem oder Bedürfnisse Ihrer Kunden abdecken. Also können Sie zumindest auch über diese Probleme schreiben. Gerne geb ich Ihnen Tipps, was gute Themen für Ihre Blog-Artikel sind.

Weitere Gründe gegen einen Unternehmens-Blog

Sie kennen weitere Gründe oder Ausreden warum Sie keinen Blog betreiben sollten? Bitte schreiben Sie diese unten in die Kommentare.

Beispiele für Unternehmens-Blogs

Irene Jaschek, gemeinsam mit Ihr führe ich den Kurs: Webseitentexte für SEO durch.
» adremtext.ch/blog – Tipps zum Tippen

Dieser Blog über Suchmaschinenmarketing
» siteit.ch/blog – Suchmaschinenmarketing-Blog

Weitere Blogs

Ein Freund der über sein Leben auf dem Mountainbike schreibt.
» Allmountain.ch – The Life is better on a Mountainbike

Ein Blog Tipps zu und über Festivals, Events und Partys
(Mein Test-Blog um Erfahrung mit der Monetarisierung zu sammeln)
» Parat.Party – Der Party-Blog

Sie kennen mehr Blogs, welche hier aufgeführt sein sollten, schreiben Sie diese bitte in die Kommentare.